Stracotta mit Selleriepüree und mediterranem Gemüse

Mit meinen Freundinnen habe ich das perfekte Dinner nachgemacht, dabei haben wir verschiedene Landesküchen gelost. Mein Thema war Italien. Ein Land mit deren Küche ich bisher nicht so viel anfangen konnte. Aber ich habe es mir zur Aufgabe gemacht ein Gericht zu kochen was nicht an Pizza und Pasta erinnert. Durch die Hilfe meiner Leser kam ich auf Stracotta, ein leckerer Rinderschmorbraten. Dazu habe ich ein Selleriepüree und mediterranes Gemüse gemacht. Es ist ein optimales Gericht für Feste und Feiertage.

Zutaten 7 – 8 Portionen: 

  • 500 g Suppengrün
  • 2 kg Rinderschulter
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Tomatenmark
  • 250 g trockenen Rotwein
  • 1 Bund Rosmarin
  • 1 Aubergine
  • 400 g Kürbis (geschält und entkernt) alternativ Zucchini
  • 3 Paprikaschoten
  • 200 g Cherrytomaten
  • 2 Karotten
  • 400 g stückige Tomaten
  • 2 große Sellerieknollen
  • 50 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss, getrockneter Basilikum
  • Butterschmalz

Zubereitung Stacotta:

Das Suppengrün waschen, gegebenenfalls schälen und in kleine Würfel schneiden.

Dann die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und zerkleinern.

Nun das Fleisch waschen, abtupfen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Butterschmalz in einen großen Bräter mit Deckel geben und erhitzen. Das Fleisch dazu geben und von allen Seiten scharf anbraten. 

Das Suppengrün sowie die Zwiebel- und Knoblauchstücke dazu geben. Das Tomatenmark ebenfalls in den Bräter geben und alles miteinander vermengen und braten lassen. Dann mit dem Rotwein ablöschen.

Noch ein bis zwei Esslöffel Salz und den frischen Rosmarin dazu geben. Den Herd auf mittlere Hitze stellen (Ich hatte 4 von 9) und den Deckel darauf geben.

Jede halbe Stunde den Deckel vom Bräter vorsichtig anheben und das Fleisch umdrehen.

Nun die Aubergine waschen und klein schneiden. Den Kürbis ebenfalls in Stücke schneiden. Die Paprikaschoten entkernen, waschen und würfeln. Dann die Cherry Tomaten waschen und mit dem anderen Gemüse in eine große Schüssel geben. Das Gemüse salzen, pfeffern und mit Basilikum abschmecken.

Die Sellerieknollen schälen und in grobe Würfel schneiden.

Anschließend Fleisch etwa 3 – 4 Stunden köcheln lassen. Etwa eine Stunde vorm Servieren, das Gemüse in den Bräter geben.

Die Selleriestücke in einem Dampfeinsatz über dem heißen Wasserbad garen.

Wenn das Fleisch schön weich ist, das Gemüse herausholen und in eine Schüssel geben, am besten bis zum Servieren abdecken und warm halten. 

Die Selleriestücke pürieren und mit Sahne, Salz und Muskatnuss abschmecken.

Nun das Fleisch herausholen und mit Alufolie warm halten.

Die Soße durch ein Sieb abseihen und abfangen, gegebenenfalls mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Schluss das Stracotta in dünne Scheiben schneiden und mit dem Gemüse und dem Selleriepüree servieren.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.