(Werbung) Frozen Yogurt mit Schokosoße – Ibywind YF700

Bisher habe ich mich mit Eisrezepten zurück gehalten. Was daran liegt, dass ich einfach keinen Nerv hatte alle halbe Stunde mein Eis in der Gefriertruhe herumzurühren. Jetzt durfte ich die Eismaschine Ibywind YF700 testen und ich bin begeistert. Endlich kann ich Eis mit nur 2 Stunden Vorlaufzeit machen. Und tatsächlich habe ich mir als erstes einen leckeren Frozen Yoghurt mit Schokosoße gemacht.

Die Eismaschine Ibywind YF700

Seit nun fast zwei Wochen teste ich die Eismaschine Ibywind YF700. Und ich kann sagen ich bin mehr als begeistert. Der Vorteil der Eismaschine ist, dass sie einen eigenen Kompressor hat, so muss man keinen Kühlakku, vorab über Nacht, in die Gefriertruhe legen. Das ist für mich schon ein großer Vorteil, denn ich habe einfach keinen Platz für so eine große Schüssel. 

Die Ibywind YF700 ist ausgelegt für ca. 2 Portionen Eis. Wer es darauf anlegt schafft die Portion aber auch ganz allein. Das Füllvermögen beträgt hierbei etwa 700 ml. 

Die Maschine wird mit allerlei Zuberhör geliefert wie zum Beispiel mit einem Eisportionier, Cuplöffel, Messbecher, Teigschaber und einem englischen Handbuch. Das es nur ein englisches Handbuch gibt, ist leider ein kleiner Minuspunkt. Allerdings erklärt sich die Ibywind YF700 fast wie von selbst. Denn nach dem Einstecken gibt es nur wenige Knöpfe. Im endefekt nur zwei. Einen Stop-Knopf und einen Menü-Knopf. Wenn man auf den Menü-Knopf drückt stellt man automatisch die Stufen von 1 bis 6 ein.

  • Stufe 1 ist “ Hard Ice-Cream“. Das ist wie italienisches. Es dauert etwa 120 Minuten.
  • Stufe 2 ist „Soft Ice-Cream“. Ich denke  das kann sich schon fast selbst erklären, das ist weicheres Eis, eben wie Soft-Eis. Hierfür benötigt die Maschine etwa 90 Minuten.
  • Stufe 3 ist „Milkshake“. Damit werden Milchshakes gemacht. Das dauert etwa 30 Minuten.
  • Stufe 4 ist „Smoothies“. Mit dieser Funktion kann man Smoothies verrühren und kühlen. Das dauert ebenfalls etwa 30 Minuten.
  • Stufe 5 ist „Herbal Jelly“ Hiermit kann man ein Chinesisches Dessert mit dem gleichen Namen zubereiten.
  • Stufe 6 ist „Jelly“ Das ist dazu da um Götterspeise zu produzieren. Dafür benötigt die Maschine etwa 60 Minuten.

Vor der ersten Betriebnahme habe ich den Eisbehälter nochmal ausgewischt. Man muss hierbei beachten, dass man den Eisbehälter nicht herausnehmen kann und dass der Motor nicht nass werden darf. Allerdings kommt man oben gut dran. 

Für den Frozen Yogurt habe ich folgende Zutaten miteinander vermengt:

Das Joghurtgemisch in den Eisbehälter füllen, dann den Rührhaken in den Deckel stecken und nachschauen ob es eingerastet ist. Anschließend den Deckel aufsetzen und mit Menü die Eismaschine starten. Ich habe für den Frozen Yoghurt einfach Stufe 1 benutzt. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass die Soft-Eis-Variante schmeckt. Für Stufe 2…3…4 einfach immer weiter auf Menü drücken und kurz warten bis es aufgehört hat zu blinken. 

Dann sollte der Rührarm anfangen sich zu drehen, wenn er das tut, kann man sich erstmal entspannt zurück legen und warten. Wenn das Eis fertig ist, piept die Maschine und hört auf sich zu drehen. Dabei kühlt sie aber weiter, damit das Eis nicht schmilzt. Insgesamt kühlt sie für etwa 6 Stunden. 

Das heißt, sobald die Eismaschine gepiept hat, ist genug Zeit die Schokosoße herzustellen. Dafür benötigt ihr nur zwei Zutaten:

Nun die Schokodrops entweder über dem heißen Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und das Kokosöl unterrühren. Wenn die Schokosoße gleichmäßig flüssig ist, das Eis herausholen. Auf Schüsselchen aufteilen und die Schokosoße Darüber gießen. Wer möchte kann dann noch ein paar gehackte Nüsse darüber geben. Die Schokolade wird nach kurzer Zeit schön knackig.

Mein Fazit:

Das Eis wird in der Eismaschine Ibywind YF700 sehr cremig und lecker. Dadurch, dass die Maschine nur bis zu 700 ml fasst, ist sie für unseren Zwei-Personen-Haushalt optimal. Auch für Singles ist sie geeignet. Für Familien empfehle ich eher eine Maschine mit einem größeren Füllvermögen. Ich für meinen Teil kann aber sagen die Portion ist für mich perfekt. Ich kann das Eis sofort aufbrauchen und muss es danach nicht noch in die Gefriertruhe geben. Das heißt im Umkehrschluss ich muss nicht unbedingt Bindemittel dazu geben. 

Mit einem Preis von etwa 114 Euro ist die Eismaschine ein echtes Schnäppchen. Da die meisten Eismaschinen mit Kompressor bei etwa 200 – 300 Euro anfangen. 

Die Handhabung ist einfach und intuitiv. Man muss nur schauen, dass im Deckel alles eingerastet ist, dann kann nichts schief gehen. Meine Empfehlung hat die Maschine und ihr werdet noch das ein oder andere Eisrezept von mir bekommen.

4 thoughts on “(Werbung) Frozen Yogurt mit Schokosoße – Ibywind YF700

  1. Heißt das wenn das Eis aus der Schüssel rausgeholt ist, muss ich versuchen diese sauber zu machen während sie in der Maschine steckt? Und nass darf es auch nicht werden? Wie machst du das denn, nur mit küchentüchern?

  2. Hallo Gaby, der Motor darf nicht nass werden. An der Seite sind Lüftungsschlitze und da sollte das Wasser nicht hinein laufen. Ansonsten kannst du das natürlich mit Wasser auswaschen. Aber ja, im Endefekt muss man den Eisbehälter in der Maschine sauber machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.