Gyros in Metaxa-Sauce – Ein wahrer Gaumenschmaus

Das Gericht heute ist schon fast eine Legende. Zumindest wenn man meinem Freund glaubt. Er hat es schon einige Zeit vor mir gekannt und immer davon geschwärmt. Ich kam erst im letzten Jahr in den Genuss und kann bestätigen… Ja, da ist bestimmt nur Gutes drin, zumindest reichhaltig ist es! Da Da ich im Restaurant nie so genau weiß was drin ist, habe ich beschlossen mal meine eigene Version vom Gyros in Metaxa-Sauce zu kochen und hier ist sie. Ich muss sagen das Rezept ist ziemlich simpel.

Zutaten:

  • 500 g Schweinegeschnetzeltes nach Gyros Art gewürzt
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 500 g passierte Tomaten
  • 200 g Frischkäse oder Schmand
  • 2 Paprikaschoten
  • 1 Chilischote
  • 50 ml Metaxa oder anderen Weinbrand
  • Reibekäse 
  • Fett zum Anbraten
  • Salz, Pfeffer, Oregano

Zubereitung Gyros in Metaxa-Sauce:

Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und zerkleinern. Dann eine Pfanne mit Fett erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchstücke darin andünsten. Das Fleisch dazu geben und von allen Seiten scharf anbraten.

Die Paprika waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Chilischote ebenfalls waschen und in dünne Ringe schneiden.

Paprika- und Chilistücke zur Pfanne geben und unter wenden dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen.

Das Geschnetzelte mit Metaxa ablöschen.

Nun die passierten Tomaten mit dem Frischkäse oder Schmand verquirlen und mit Salz, Pfeffer würzen. Die Soße zum Pfanneninhalt geben und alles gut miteinander vermengen. Das Gyros in Metaxa-Sauce abschmecken und in eine Auflaufform geben. Dann mit Reibekäse bestreuen.

Das Ganze kommt nun für ca. 30 Minuten in den vorgeheizten Backofen bei ca. 180° Umluft.

Während der Garzeit kann die Beilage zubereitet werden. Ich empfehle dazu Blumenkohlreis oder Low Carb Fladen.

Also ich muss ja auch bestätigen, dass Gyros in Metaxa-Sauce klasse ist, ABER ich glaube es ist so griechisch wie der Döner türkisch ist. Das Gericht wurde bestimmt nur für den Deutschen kreiert. Von allen leckeren Zutaten einfach viel. Wie seht ihr das? Gibt es hier ein paar Griechen die das anders sehen und der Meinung sind, dass ihre Oma die wohl weltbeste Metaxa-Sauce macht? Gebt mir Bescheid ich bin schon ganz gespannt.

Anmerkung: Ich gestehe, ich kaufe mein Fleisch meist schon gewürzt. Wer aber wissen will was in der Marinade ist, kann es natürlich auch selbst einlegen.

4 thoughts on “Gyros in Metaxa-Sauce – Ein wahrer Gaumenschmaus

  1. Kann man den weinbrand oder metaxa auch weglassen? müsste sonst wegen dem rezept ne riesenflasche kaufen..Lg laria

    1. Hallo Laria,

      ja das geht. Allerdings ist es dann keine Metaxa-Sauce mehr 🙂 Es gibt an Supermarktkassen übrigens kleine Flaschen Weinbrand, die kann man gut zum Kochen verwenden.

  2. Hört sich gut an das Rezept, sieht auch toll aus. Werde es demnächst mal probieren.Übrigens würde ich es auch nur mit Metaxa kochen. Beim Griechen (bei uns vor dem real Kauf ) gibt es übrigens kleine Flaschen Metaxa zu kaufen, die Menge müsste hierzu reichen.
    Original bleibt Original.
    LG Britta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.