Low Carb Schoko-Kirschkuchen

Diesmal gibt es von mir einen schnellen Kuchen. Spontan habe ich beschlossen für das Nachbarschaftsfest einen Kuchen zu backen. Schließlich will man sich ja von seiner guten Seite zeigen und über Kuchenesser freue ich mich natürlich auch immer sehr. Da ich aber keine Zeit hatte frisch einkaufen zu gehen, habe ich den Schoko-Kirschkuchen aus Zutaten gemacht die ich im Haus hatte.

Zutaten:

Zubereitung Schoko-Kirschkuchen:

Die Eier mit dem Xucker und Quark verquirlen. Dann das Mandelmehl mit dem Backpulver, dem Flohsamenschalenpulver sowie mit dem Kakaopulver vermengen.

Das Mehlgemisch zu den nassen Zutaten geben. Alles miteinander verrühren bis ein homogener Teig entsteht. Nun die Schokodrops unterheben. 

Die Springform einfetten und den Teig darin gleichmäßig verteilen. Kirschen vorsichtig darüber verteilen und leicht eindrücken.

Den Schoko-Kirschkuchen in den vorgeheizten Backofen bei 180° Umluft etwa 30 – 40 Minuten backen.

Sollten die Kirschen während nach der Hälfte der Zeit zu schnell dunkel werden, einfach mit Alufolie abdecken.

Nach der angegeben Zeit herausholen und abkühlen lassen. Anschließend vorsichtig aus der Form lösen und mit Puderxucker bestreuen. 

Schon ist der Kuchen auch schon fertig. Er schmeckt am besten mit etwas Sahne und einem leckeren Kaffee.

Meine Nachbarn waren auch begeistert. Sie haben am Anfang auch nicht bemerkt, dass er Low Carb ist. Das habe ich Ihnen erst später verraten.

One thought on “Low Carb Schoko-Kirschkuchen

  1. Hallo Diana,
    Den Kirschkuchen habe ich heute morgen mit den eigenen frischen Sauerkirschen gebacken. Er ist super lecker, saftig und aromatisch. Bin total begeistert.
    LG
    Angelika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.