Falscher Couscous-Salat aus Blumenkohl

Einer meiner Leser hat sich mehr Gerichte gewünscht die man auch kalt in der Arbeit essen kann. Mit diesem falschen Couscous-Salat komme ich der Bitte nach. Er schmeckt richtig super und kann super mitgenommen werden. Aber er schmeckt auch zur gut zu einem Stück gegrilltem Fleisch.

Zutaten:

  • 1 frischen Blumenkohl
  • 2 Karotten
  • 1/2 Bund Lauchzwiebeln
  • 500 g Hähnchengeschnetzeltes
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Paprika
  • Salz, Pfeffer Paprikapulver
  • Olivenöl
  • Essig
  • Butterschmalz
  • Griechischer Joghurt nach Wunsch

Zubereitung Couscous-Salat:

Eine Sache vorweg: Das Rezept ist mit einem Multizerkleinerer einfacher und vorallem schneller umzusetzen.

Den Blumenkohl waschen und grob klein schneiden. Dann im Multizerkleinerer so klein wie möglich hacken, damit die Blumenkohlstücke etwa so groß wie Couscous-Körner sind. Dann erstmal zur Seite legen.

Wer keinen Multizerkleinerer hat, kann den Blumenkohl auch raspeln.

Die Lauchzwiebeln waschen und trocken tupfen. Dann den weißen Teil in Ringe schneiden. Den grünen Teil nochmal zur Seite legen.

Die Knoblauchzehe schälen und zerkleinen. Dann mit der Zwiebel in einer heißen Pfanne mit Butterschmalz dünsten. 

Das Hähnchenfleisch dazu geben und von allen Seiten scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Fleisch herausholen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Blumenkohl in der selben Pfanne dünsten. Mit Salz, Pfeffer und einem Esslöffel Paprikapulver würzen.

Wenn der Blumenkohl gar aber noch bissfest ist, herausholen und abkühlen lassen.

Die Karotten waschen, schälen und mit dem Grün der Lauchzwiebeln zerkleinern. Solltet ihr keinen Zerkleinerer haben, könnt ihr auch größere Stücke/Ringe in den Salat geben.

Die Paprikaschote waschen, entkernen und würfeln. 

Nun den Blumenkohl, mit dem Hähnchen, dem Karotten-Lauch-Gehacktem und der Paprika schote mischen.

Anschließend 3 – 4 Esslöffel Öl und Essig dazu geben. Gegebenfalls mit Salz, Pfeffer und gegebenenfalls etwas Süßstoff abschmecken.

Dann kann der Salat serviert werden. Zu jeder Portion empfehle ich einen Klecks griechischen Joghurt. Natürlich kann dieser auch weggelassen werden. Oder direkt mit dem Salat vermengt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.