Spargel-Zucchini-Curry mit Garnelen

Da es noch frischen Spargel gibt, habe ich mir diesmal ein leckeres Spargel-Zucchini-Curry mit Garnelen gemacht. Bei Meeresfrüchten bin ich normalerweise sehr vorsichtig. Aber diese Kombination war einfach richtig super. Darum gibt es nun das Rezept von mir:

Zutaten:

  • 400 g Garnelen, TK, verzehrfertig
  • 1/2 Bund Lauchzwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500 g grüner Spargel
  • 2 – 3 Zucchini
  • 100 g grüne Paprika
  • 150 g gelbe Paprika
  • 1 Chilischote
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 – 2 EL Erdnusmus oder Tahin
  • 1/2 Bund Koriander
  • Butterschmalz
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Currypulver

Zubereitung Spargel-Zucchini-Curry:

Die Lauchzwiebeln und die Chilischote waschen, dann in dünne Ringe schneiden.

Danach die Knoblauchzehe schälen und zerkleinern. 

Den Spargel waschen, das untere Ende abschneiden und wenn nötig von unten nach oben schälen. Nun in mundgerechte Stücke schneiden.

Die Zucchini waschen und würfeln. Die Paprikaschoten ebenfalls waschen, entkernen und klein schneiden.

Eine große Pfanne mit Butterschmalz erhitzen. Die Lauchzwiebeln mit dem Knoblauch und der Chilischote dünsten. Dann die Zucchini und dazu geben und von allen Seiten scharf anbraten. Den Spargel und die Paprika unterheben. Alles mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Gemüse mit Kokosmilch ablöschen und gegebenenfalls noch etwas Wasser dazu geben.

Den Koriander klein hacken und mit dem Currypulver zum Pfanneninhalt geben. Alles köcheln lassen bis der Spargel weich ist. 

Zum Schluss die Garnelen dazu geben und mit geschlossenem Deckel garen lassen. Das dauert etwa 5 – 10 Minuten. Wenn die Garnelen fertig sind servieren.

Ich empfehle zum Spargel-Zucchini-Curry Blumenkohlreis oder Shirataki-Reis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.