Low Carb Chicken-Nuggets

Eine der wohl besten Snack-Klassiker sind und bleiben wohl die Chicken-Nuggets. Schon früher habe ich sie sehr sehr gerne geknabbert. Allerdings haben die originalen Nuggets mehr Kohlenhydrate als man glaubt. Darum habe ich jetzt meine Variante dazu gemacht.

Zutaten:

  • 500 g Hähnchenbrutfilets
  • 2 Eier
  • 5 EL Bambusfasern
  • 200 g geriebener Parmesan
  • Salz, Pfeffer
  • Butterschmalz

Zubereitung Chicken-Nuggets:

Das Fleisch waschen, trocken tupfen und von unschönen Sehnen und Fasern entfernen. Dann halbieren und in ca 2 bis 3 cm breite Stücke schneiden.

Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen.

Nun drei Teller vorbereiten. Auf einem Teller werden 2 Esslöffel Bambusfasern ausgestreut. Auf dem zweiten werden die zwei Eier verquirlt und auf dem letzten ein Mix aus drei Esslöffel Bambusfasern und 200 g Parmesan. 

Jetzt die Fleischstücke zuerst in den Bambusfasern wälzen, dann im Ei, in dem Parmesan-Mix und dann nochmal im Ei sowie zum Schluss im Parmesan-Mix. Das wird mit dem ganzen Fleisch wiederholt.

Tipp: Sollte Ei und Parmesan übrig sein, kann man übrigens daraus auch leckere vegetarische Nuggets machen.

Zum Schluss eine tiefe Pfanne mit viel Butterschmalz erhitzen und die Chicken-Nuggets darin goldbraun  von beiden Seiten anbraten. Wenn sie fertig sind, können Sie mit einem Dipp und zum Beispiel mit Low Carb Pommes genossen werden.

Die Chicken-Nuggets funktionieren auch im Backofen allerdings sind sie dann nicht ganz so saftig.

Statt Fleisch könnt ihr natürlich auch Gemüse panieren. 

Kommentar verfassen