Mit Nuss-Nougat-Creme gefüllte Kekse

Ich habe mir mal wieder ein paar Kekse gebacken. Diesmal sollten Sie mit einer Nuss-Nougat-Creme gefüllt sein. Da mir allerdings aufgefallen ist, dass ich keine fertige Creme zuhause habe, habe ich einfach noch eine selbst gemacht. 

Zutaten:

Zubereitung der gefüllten Kekse:

Den Xucker mit der weichen Butter schaumig schlagen. Dann die Eier unter rühren dazu geben. Das Flohsamenschalenpulver mit dem Mandel- und Kokosmehl vermengen. Das Mehlgemisch zu den nassen Zutaten geben und dann zu einem homogenen Teig verkneten. 

Den Teig in eine Folie wickeln und dann mindestens eine Stunde in den Kühlschrank geben.

Nun die Nuss-Nougat-Creme vorbereiten:

Dazu werden die Schokodrops entweder in der Mikrowelle oder über dem heißen Wasserbad geschmolzen. Danach die Sahne und das Haselnussmus unterrühren. Und alles zu einer gleichmäßigen Creme verarbeiten.

Den Teig zu einer Wurst formen und etwa 40 Scheiben schneiden. Die Scheiben wieder etwas in Form bringen und 20 davon auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. 

Auf jeden Teig-Kreis einen, etwa Haselnuss großen, Klecks geben. Nun die restlichen Teigscheiben darauflegen und an den Seiten vorsichtig verschließen.

Die gefüllten Kekse kommen nun für etwa 10 – 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen bei 160° Umluft. 

Die Kekse sollten goldbraun sein, dann sind sie fertig. Anschließend nur noch abkühlen lassen.

Sollte von der Füllung noch etwas übrig sein, könnt ihr euch diese auch super auf ein Brot schmieren.

Tipp: Ihr könnt übrigens auch eine fertige LC Nuss-Nougat-Creme für die Füllung verwenden. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.