Käsefüße – die deftigen Ausstecher

Weihnachten ist nah und jeder ist am Backen. Ich auch, wie man sieht. Aber zwischendrin brauche ich nun doch eine kleine Auszeit vom Süßen. Darum habe ich jetzt ein paar low-carb Käsefüße gebacken. Sie sind zur Abwechslung mal schön deftig und käsig. Ich kenne die kleinen Füße schon aus meiner Kindheit. Umso mehr freut es mich, dass ich jetzt eine kohlenhydratarme Variante habe.

 

Zutaten:

Zubereitung Käsefüße:

Die Butter mit dem Parmesan verrühren. Das Leinsamenmehl mit dem Backpulver, dem Salz und dem Flohsamenschalenpulver vermengen. Zwei der drei Eier trennen. Das ganze Ei sowie die zwei Eiweiß zur Butter-Parmesan-Masse geben und verquirlen. 

Das Mehlgemisch dazu geben und alles gut miteinander verkneten. Nach und nach die Sahne unterheben.

Falls der Teig immer noch etwas trocken und sehr rissig sein sollte, einfach noch etwas Sahne dazu geben. Anschließend eine halbe Stunde ruhen lassen.

Den Käse-Teig auf einer Silikonmatte etwa 5 mm dick ausrollen. Dann mit einem Fuß-Ausstecher den Teig zu kleinen Füßchen formen. Das wird solange wiederholt bis kein Teig mehr übrig ist.

Die rohen Käsefüße auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Anschließend das übrig gebliebene Eigelb verquirlen. Die Füße mit dem Eigelb bestreichen und mit Sesam bestreuen. Zum Schluss in den vorgeheizten Backofen bei 180° Umluft geben und ca. 10 Minuten backen lassen.

Die Käsefüße gut auskühlen lassen. Dann genüsslich knabbern.

Im übrigen könnt ihr statt Sesam auch Reibekäse, Kümmel oder Paprikapulver auf den Käsefüßen verteilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.