Kürbis-Weißkohl-Eintopf mit Cabanossi

Diese Woche war mir schon wieder richtig kalt. Nach ein paar schönen Tagen ist es nun wieder grau gewesen und mir war doch nach einem wärmenden Kürbis-Weißkohl-Eintopf mit Cabanossi. Der herbstliche Eintopf wärmt aber nicht nur von innen, sondern schmeckt auch noch richtig gut und ist zu dem low-carb.

Zutaten:

  • 500 g Kürbisstücke (z. B. Butternut)
  • 500 g Suppengrün
  • 700 g Weißkohl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 g Cabanossi
  • 2 L Wasser
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 EL gemahlener Kümmel
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung Kürbis-Weißkohl-Eintopf:

Das Suppengrün gut waschen und gegebenenfalls schälen. Dann in kleine Stücke schneiden. Den Weißkohl vom Strunk entfernen und in dünne Streifen schneiden.

Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und zerkleinern.

Die Zwiebel- und Knoblauchstücke in einem hohen Topf mit etwas Öl glasig andünsten. Das Suppengrün dazu geben. Anschließend mit 2 Liter Wasser aufgießen. Den Weißkohl sowie den Kürbis dazu geben.

Salz, Pfeffer, Kümmel und das Paprikapulver dazu geben. Den Eintopf ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Dann die Cabanossi in dünne Scheiben schneiden und in den Eintopf geben. Den Kürbis-Weißkohl-Eintopf zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Leckeres und herbstliches Kürbis-Chili

Ich bin wie jedes Jahr um diese Zeit mal wieder total im Kürbis-Modus. Darum gibt es bei mir heute einen deftigen Eintopf um genauer zu sein eine Adaption von einem richtigen Klassiker. Ich präsentiere euch hiermit mein Kürbis-Chili. Statt Kidney Bohnen habe ich in dieser Fassung Kürbisstücke verwendet und ich bin total begeistert. Es macht satt. Es schmeckt und es ist low-carb.

Read more

Kartoffeliger Lyoner-Eintopf, natürlich low carb

Momentan ist das beste Wetter für einen kartoffeligen Lyoner-Eintopf, natürlich low carb. Viele werden jetzt sicherlich stutzen bei dem Gedanken Kartoffel und low carb. Ich kann euch beruhigen, denn ich habe mal wieder mit den äußerst praktischen Kartoffelfasern gekocht. Ich habe euch neugierig gemacht? Dann wünsche ich viel Spaß beim Rezept.

Read more