Erfasten Teil 8 – Käsekuchen Cupcakes

Über meinen Gemütszustand lässt sich nichts weiter sagen, denn es läuft weiter. Daher wird dieser Teil heute sehr kurz. Aber dafür habe ich ein tolles Rezept für euch. Und zwar leckere Käsekuchen Cupcakes.

Auf das Rezept heute hat mich eine Leserin gebracht. Als ich mit dem Eierfasten begonnen habe, hat sie mich angeschrieben und gefragt ob ich denn nicht einen Cheesecake machen kann. Da ich in meiner ersten Runde allerdings auf Süßstoffe, Mascarpone und Frischkäse verzichtet habe, habe ich ihr erstmal eine Absage erteilt. Allerdings hat mich das Ganze noch etwas beschäftigt. Zuerst habe ich es mir gedanklich ausgesponnen, da ich aber jetzt mit Runde 2 vom Eierfasten gestartet bin, hab ich beschlossen es umzusetzen.

Damit das mit dem Fett gut klappt, habe ich mich für Cupcakes mit einer Buttercreme-Haube entschieden. So hat man kleine Portionen mit ausreichend Fett. 

Ich muss gestehen, ich bin mir bei dem Rezept nicht sicher, ob ich nicht vielleicht doch über das Ziel hinaus geschossen bin. Denn ich denke hat sich der Erfinder vom Eierfasten so nicht vorgestellt. Aber im Grunde habe ich mich an die Eckdaten gehalten. Nur eine Sache hat nicht ganz geklappt. Eigentlich wollte ich 6 Cupcakes machen mit 6 Eiern, damit man das gut herunter rechnen kann. Allerdings ist mein Eischee so explodiert, dass ich 12 Käseküchlein herausbekommen habe. Somit heißt es auch mehr Butter für den Cupcake. Also ich denke dadurch sind sie sogar noch besser für Keto geeignet, allerdings muss man für ein Ei auch 2 Käsekuchen Cupcakes essen. Ein sehr schweres Los. Aber nun zum Rezept:

Zuaten Teig:

Zutaten Frosting:

Zubereitung Käsekuchen Cupcakes:

Die Eier trennen, dann das Eiweiß mit dem Puderxucker zu Eischnee verarbeiten. Das Eigelb mit der weichen Butter und dem Frischkäse schaumig rühren. Nun die Eigelbmasse vorsichtig unter den Eischnee geben. Alles langsam und behutsam verrühren. Anschließend die Bambusfasern unterheben. 

Ein Muffinblech vorbereiten und mit Muffinförmchen auslegen. Anschließend den Teig auf die 12 Mulden aufteilen und in den vorgeheizten Backofen bei 160° Umluft geben. Nun 20 – 30 Minuten backen lassen. Sollten die Muffins von oben zu dunkel werden, einfach mit Alufolie abdecken.

Die Käsekuchen anschließend herausholen und abkühlen lassen.

Nun das Frosting vorbereiten. Dazu die Butter schaumig rühren und den Puderxucker langsam dazu geben. Anschließend das Mark der Vanilleschote dazu geben und gegebenenfalls mit noch etwas Puderxucker abschmecken.

Zum Schluss wird es in eine Spritztüte mit Sterntülle gegeben. Die Buttercreme, von Innen nach Außen, spiralförmig auftragen. Das wird mit allen Muffins wiederholt.

Jetzt sind die Käsekuchen-Cupcakes auch schon fertig. 

Kommentar verfassen