Eierfasten Runde 2 – Eierkuchen

Das Eierfasten geht in die zweite Runde. Ich habe eine Umfrage gestellt ob meine kleine Serie weitergehen soll und ihr wolltet Eier. Also bekommt ihr auch Eier! Und heute in Form von Eierkuchen.

Nach 5 Tagen strengem LCHF mit nur 10 g Kohlenhydraten am Tag, geht nun meine zweite Eierfasten Runde los. Ich muss gestehen die letzten Tage waren anstrengender als die ersten 5. 

Bei den LCHF-Tagen war zuallerest einmal rechnen angesagt. Ich habe mir bereits einen Tag vor Beginn alles durchgerechnet. Planlos hätte ich das Ganze nicht geschafft. Da mein Essen direkt auf mich zugeschnitten war, war es schwierig Rezepte für die Allgemeinheit zu erstellen. Nur meine Brokkolicremesuppe konnte ich mit euch teilen. Aber ich kann euch sagen, es ging mir kräftig auf den Keks, dass ich jedes Blumenkohlröschen berechnen musste.

Ab heute beginnt das Eierfasten Teil 2 und ich muss sagen, das wird wieder einfacher sein. Denn ich komme damit ganz einfach nicht über die 10 KH.

ABER ich habe diesmal beschlossen auch Mascarpone, Doppelrahmfrischkäse, Erytrhit, Bambusfasern und Flohsamenschalenpulver zu verwenden. Natürlich in Maßen, aber ich habe absolut keine Lust mehr auf den Parmesan-Geschmack. 

Mit diesen neuen Zutaten habe ich vorallem das Gefühl noch Tausend weitere Rezepte machen zu können. Aber ich bleibe erstmal bei 5, wir wollen es ja nicht übertreiben. 🙂

Gestartet bin ich heute morgen dann mit einem Eierkuchen, also einem richtigen Kuchen aus Ei, nicht zu verwechseln mit Pfannkuchen. Am Anfang wusste ich noch nicht genau was dabei rauskommt. Und durch das wenige Fett im Rezept habe ich mir auch schon den Bulletproof Coffee überlegt, damit das fehlende Fett wieder wieder aufgenommen wird. Ich denke das wäre wirklich ein tolles Frühstück. 

Aber als ich den Kuchen probiert habe, war ich begeisterter als ich Gedacht habe. Der Eierkuchen schmeckt so luftig wie ein Hefezopf der einen leichten Ei-Geschmack hat. Das hatte bei mir die Auswirkung, dass ich statt einem Butter-Kaffee, lieber den Kuchen geteilt habe und mit Butter bestrichen habe. Das war so lecker! 

Die Zutaten dafür sind:

Zubereitung Eierkuchen:

Die Tassen mit Butter einfetten. Dabei nicht an der Butter sparen. Dann die Eier trennen. Das Eiweiß mit dem Puderxucker zu Eischnee schlagen und das Eigelb mit der Mascarpone schaumig rühren. Anschließend das Mark der Vanilleschote unterrühren.

Die Eigelbmasse mit dem Eischnee vorsichtig vermengen. Dann die Bambusfasern langsam unter die Eier-Masse heben.

Den Teig auf die vier Tassen aufteilen und in den vorgeheizten Backofen bei 160° Umluft, ca. 20 Minuten backen lassen. 

Anschließend herausholen und entweder warm löffeln oder abkühlen lassen und kalt mit Butter genießen.

Natürlich könnt ihr den Eierkuchen auch in einer anderen Form backen.

 

 

 

2 thoughts on “Eierfasten Runde 2 – Eierkuchen

  1. Werde das Rezept morgen mal ausprobieren, hört sich lecker an. Du verwendest Bambusmehl, hast du eventuell noch mehr Rezepte mit Bambusmehl ?

Kommentar verfassen