Blumige Curry-Reis-Pfanne mit Lachs

Ich gebe zu, die Überschrift ist etwas übertrieben. Das einzig „blumige“ ist wohl der Blumenkohl der in meiner low-carb Curry-Reis-Pfanne steckt. Aber genau um das geht es ja. Um eine leckere Gemüse-Pfanne die vom Geschmack an eine typische Reis-Pfanne erinnert. Nur in einer gesünderen Alternative. Das Rezept ist zudem nicht nur kohlenhydratarm sondern auch noch glutenfrei.

 

Zutaten:

  • 1000 g Blumenkohl (TK)
  • 4 Lachs-Filets a 125 g (TK)
  • 400 g Kokosmilch
  • 1 grüne Paprika
  • 1 rote Paprika
  • Frühlingszwiebeln
  • 2 EL Currypulver
  • 1/2 Bund Koriander
  • 2 mittlere Zucchinis
  • 1 Chilischote
  • 1 – 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver
  • Kokosöl

Zubereitung Curry-Reis-Pfanne:

Den Blumenkohl zu kleinen Stückchen raspeln, damit Blumenkohl-Reis entsteht. Anschließend die Zucchini waschen, halbieren und in kleine Würfel schneiden. Danach die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und zerkleinern. 

Die Paprika und die Chili waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Frühlingszwiebeln ebenfalls waschen und in dünne Ringe schneiden.

Jetzt eine Pfanne mit Kokosöl erhitzen. Die Zwiebel- und die Knoblauchstücke darin andünsten. Dann die Zucchini dazu geben und von allen Seiten scharf anbraten. Nun mit Kokosmilch ablöschen und das Currypulver dazu geben. Den Blumenkohl-Reis unterheben und leicht köcheln lassen. Gegebenfalls etwas Wasser hinzugeben. Die Paprika-, Chili- und Frühlingszwiebelstücke dazu geben. Alles kurz garen lassen. 

Den Koriander klein hacken und, bis auf eine Hand, alles in die Pfanne geben. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. 

Die Reis-Pfanne ca. 5 Minuten auf mittlerer Stufe und mit geschlossenem Deckel garen lassen. Nun den Lachs aus der Verpackung holen und vorsichtig auf die Reis-Pfanne legen. Mit Salz und Pfeffer würzen und den Deckel wieder auf die Pfanne geben. Anschließend ca. 10 Minuten schonend dünsten. Wichtig ist es den Lachs immer im Blick zu haben. Wenn möglich vorsichtig umdrehen und nochmal 10 Minuten garen.

Wenn der Lachs schön zart ist, kann er auf Tellern mit der Curry-Reis-Pfanne angerichtet werden. Zum Schluss den restlichen Koriander auf dem Essen verteilen.

 

Kommentar verfassen