Das leidige Thema: Nährwerte

 Zur Zeit bekomme ich immer wieder anfragen wieso man auf meiner Seite keine Nährwertangaben findet. Manchmal nett und freundlich und manchmal fordernd und leicht unverschämt.

Langsam geht mir das Ganze ehrlich gesagt auf den Keks. Darum habe ich beschlossen hier mal einen Beitrag zu schreiben und zu erklären wieso es bei mir keine Nährwerte bei den Rezepten gibt.

Zum einen liegt es daran, dass ich einfach nicht bei allem die Nährwerte ausrechne. Gerade bei den Torten bei denen die Deko variabel ist, ist es auch schwierig. Und auch nicht immer wichtig. Schließlich ist mir bewusst, dass es oftmals eine „süße Sünde“ ist. Auch ohne Zucker und Weizenmehl.

Oft rechne ich auch nur die Nährwerte aus um mir eine Gedankenstütze für die Rezepte anzulegen. Das ist aber immer unterschiedlich. 

Zum anderen bin ich auch nicht davon überzeugt euch meine Nährwerte offen zu legen. Denn es gibt gerade bei den Mehlen soviel Unterschiede, zwischen den Nährwertangaben, dass ihr sie nicht 1:1 umrechnen könnt. Und nehmt es mir nicht übel aber bei so manchen Fragen die mir gestellt werden, könnte ich mir auch vorstellen, dass sie für wahre Münze genommen werden. Aber ich kann euch das Ausrechnen eures Essen nicht abnehmen. Denn ich weiß nicht ob ihr die absolut gleichen Zutaten nehmt, von den gleichen Herstellern oder mit der selben Fettstufe wie es gerade beim Quark der Fall ist mal abzusehen. 

Der wohl krasseste Unterschied liegt aber wohl beim Kokosmehl. Ich habe zufälligerweise zwei verschiedene Packungen hier liegen, die sich doch deutlich bei den Kohlenhydraten unterscheiden: 

Wie ihr auf dem Foto erkennen könnt, ist der Unterschied auf 100 g fast 10 g Kohlenhydrate. Gerade für strenge Low-Carbler ist das schon massiv. Und das können wir auch auf andere Marken übertragen. Ich glaube ich habe noch nie so stark schwankende Angaben wie beim Kokosmehl gefunden. Also da geht auch noch mehr.

Aber auch beim beliebten Mandelmehl schwanken die Werte. Nicht nur bei den Kohlenhydrate sondern auch bei den Kalorien. Da ich bei meinem Mandelmehl nicht treu bin, sondern eher auf den Preis achte, habe ich auch hier schon die verschiedensten Angaben auf dem Zettel gehabt. 

Dann gibt es noch die Variabel Öl zum Anbraten oder Reibekäse zum bestreuen. Ich bin beim Öl zum Beispiel sparsam aber bei Käse eher so im Mittelfeld. Aber wie sieht das bei euch aus? Ich kann euch doch nicht vorschreiben wieviel Käse ihr auf euren Auflauf machen sollt…

Und eine Sache habe ich noch gar nicht angesprochen… In der Theorie sind meine Rezepte für 4 Portionen. Aber wer bestimmt die Größe von so einer Portion? Manchmal hat man mehr Hunger und manchmal weniger. Vielleicht bist du ein Vielesser und bei meinen Rezepten sind es für dich nur 3 Portionen. Oder auch andersrum es sind für dich fünf. 

Das sind alles Variablen die ich nur für MICH in den Nährwertangaben machen kann. Aber nicht unbedingt für dich. Darum habe ich die Bitte. Frage mich nicht weiter. Sondern nimm dein Smartphone in die Hand, lade dir eine App herunter und tippe deine Zutaten ein.

In der Regel wird bei mir kein Gericht mehr als 40 g Kohlenhydrate haben. Das ist gerade bei gemüsereichen Rezepten meine Obergrenze.

Und wenn ihr die Menge an Kohlenhydraten den ganzen Tag über zu euch nehmt, dann werdet ihr das in der Regel schon an den Zutaten sehen ob es geeignet ist oder nicht. 

Zu guter letzt: Bedenkt bitte, ich verlange für die Rezepte kein Geld. Ich mache mir viel Arbeit, weil es mir Spaß macht. Aber so Forderungen demotivieren mich eher und könnte eher dafür sorgen, dass ich das in naher Zukunft ändere.

 

Kommentar verfassen