Mini Feta-Taschen – Perfekt für Unterwegs

Vor Festivals suche ich immer kohlenhydratarme Snacks die ich gut einpacken kann und für die ich kein Besteck brauche. Genau so entstanden auch die Mini Feta-Taschen. Sie sind praktisch, schmecken und machen auch noch satt. Und durch die Größe kann man sie auch gut portionieren. Auch falls ihr keine Festival-Gänger seid, so könnt ihr sie auch für Ausflüge oder Partys backen. Denn sie sind einfach vielseitig einsetzbar.

Zutaten:

  • 3 Eier
  • 250 g Quark
  • 3 EL Guarkernmehl
  • 1/2 TL Salz
  • 250 g Feta
  • 250 g Zucchini
  • Salz, Pfeffer, Petersilie
  • Sesam zum Bestreuen
  • Ravioli-Stanze

Zubereitung Mini Feta-Taschen:

Die Zucchini raspeln und salzen. Anschließend für 10 Minuten ruhen lassen.

Währenddessen 2 Eier mit dem Quark verquirlen und einen halben Teelöffel Salz hinzugeben. Dann unter rühren das Guarkernmehl unterheben bis ein gut formbarer Teig entsteht. Falls es noch zu klebrig ist, einfach noch mehr Guarkernmehl dazu geben.

Die Zucchiniraspeln auswringen bis kein Wasser aus der Schüssel läuft. Dann den Feta in die Schüssel krümeln. Alles vermengen und mit Salz, Pfeffer und Petersilie abschmecken.

Den Teig auf einer Silikonmatte so dünn wie möglich ausrollen und bei Bedarf mit Guarkernmehl bemehlen.

Mit der Ravioli-Stanze so viele Kreise wie möglich ausstechen. Die Teig-Kreise nacheinander in die Ravioli-Stanze legen und mit einem Teelöffel das Käse-Gemisch daraufgeben. Dann zudrücken und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Das wird so lange wiederholt bis der Teig und die Füllung aufgebraucht ist. 

Anschließend das letzte Ei verquirlen und mit einem Pinsel die Feta-Taschen bestreichen.

Zum Schluss mit Sesam bestreuen und in den vorgeheizten Backofen bei 180° Umluft geben und ca. 20 – 30 Minuten backen lassen.

 

Kommentar verfassen