Schnelles Kirsch-Dessert – Perfekt für jede Party

Das Kirsch-Dessert ist ein super einfacher Nachtisch der dazu noch richtig gut ankommt. Zudem ist das Rezept auch noch low-carb und glutenfrei.

Kennt ihr das, ihr geht auf eine Party und habt versprochen etwas mitzubringen, aber ihr habt im Vorfeld einfach nicht viel Zeit? Ja, so erging es mir gestern.

Wie es nunmal bei mir so üblich ist, sage ich immer beim Nachtisch zu. Aus zwei Gründen. Zum einen, weil ich es gerne mache und ihr dann auch ein neues Rezept bekommt und zum anderen, weil ich dann immer weiß, dass ich auch etwas naschen kann. Ich habe also gestern in meiner Zeitnot überlegt was ich schnelles zaubern könnte. Und habe mich für eine schnelle Sahne-Quark-Creme mit Kirschen entschieden. Gesagt, getan. Die Creme war fix gemacht und die Kirschen schnell eingekocht und in der Auflaufform war sie auch noch praktisch fürs Buffet. 

Zutaten: 

  • 500 ml Sahne
  • 250 g Quark
  • 6 EL Xucker oder andere Süße nach Geschmack
  • 50 ml Wasser
  • 300 g Kirschen (frisch oder TK)
  • 1 TL Guarkernmehloder Zitrusfasern
  • kleine Auflaufform oder Dessert-Schälchen

Zubereitung Kirsch-Dessert:

Die Kirschen mit dem Wasser zum Kochen bringen. Dann zwei Esslöffel Xucker hinzugeben und das Ganze etwas einkochen lassen. Anschließend das Guarkernmehl unterrühren. Gegebenenfalls noch etwas Xucker dazu geben.

Das Kirschkompott abkühlen lassen und dann in die Form oder die Dessert-Schälchen füllen. 

Nun die Sahne mit dem restlichen Xucker steif schlagen und den Quark vorsichtig unterheben bis eine gleichmäßige Creme entstanden ist. Die Sahne-Quark-Creme auf das Kirschkompott geben. Und für ca. 1 Stunde kühl stellen.

Fertig ist das Kirsch-Dessert.

Mein Tipp: Stellt euch etwas Kirschkompott zur Seite und dekoriert zum Schluss euer Dessert. Da ich es für eine Party gemacht habe, habe ich es in eine Auflaufform gegeben und zum Schluss die Grütze darauf gekleckst und mit einem langen Stiel marmoriert.

Im übrigen, aus der Masse kann man auch ein leckeres Eis zaubern. Einfach in das Tiefkühlfach stellen und alle 15 – 30 Minuten rühren bis es fest ist. Ist gerade bei den warmen Temperaturen ein Hit.

Kommentar verfassen