Limetten-Maracuja-Dessert, erfrischend und einfach

Es wird langsam warm, und ich habe gerade Lust auf ein richtig frisches Dessert. Darum gibt es von mir diesmal ein Limetten-Maracuja-Dessert. Es basiert auf Joghurt und Quark gekrönt von einer Limetten-Maracuja-Haube. Perfekt für einen schönen Sommertag. 

Zutaten:

  • 3 frische Maracujas
  • 50 – 100 ml Limettensaft
  • 6 EL Puderxucker + weitere Süße nach Geschmack
  • 2 Blatt Gelatine
  • 300 g Naturjoghurt
  • 250 g Quark
  • 4 Dessert-Gläser

Zubereitung Limetten-Maracuja-Dessert:

Die Gelatine nach Gebrauchsanweisung in Wasser legen. Währenddessen die Maracujas halbieren und das Fruchtfleisch herauskratzen. Dann mit dem Limettensaft vermengen. Je nachdem wie säuerlich das Dessert sein soll, noch etwas Limettensaft hinzugeben. 

Die Gelatine ausdrücken und mit der Limetten-Maracuja-Masse in einen Topf geben und erhitzen. Kurz aufkochen lassen und 3 Esslöffel Puderxucker unterrühren. Falls nötig mit weiterem Puderxucker abschmecken.

Die Grütze vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. 

In der Zwischenzeit den Quark mit dem Joghurt vermengen und ebenfalls Puderxucker hinzugeben. Ich habe für die Menge 3 Esslöffel verwendet. Die Joghurt-Quark-Masse auf die vier Dessert-Gläser verteilen. 

Das Limetten-Maracuja-Gelee nun als Topping gleichmäßig zwischen den Gläsern aufteilen.

Zum Schluss wird das Limetten-Maracuja-Dessert für ein paar Stunden kühl gestellt.

Dann könnt ihr es genießen.

Mein Tipp: Falls euch die Maracuja nicht schmeckt, könnt ihr auch ein anderes Gelee dazu machen. Wie zum Beispiel aus Himbeeren oder Erdbeeren.

 

Kommentar verfassen