Gemüse-Bacon-Ring, lecker und lowcarb

Kennt ihr das, ihr habt ein Gericht vor Augen und ihr wisst noch garnicht richtig ob es klappt? Genau so erging es mir mit dem Gemüse-Bacon-Ring. Ich wollte es unbedingt machen, aber eigentlich wusste ich garnicht was dabei rauskommt. Aber mein Gefühl gab mir recht und ich hab etwas richtig Leckeres gezaubert. Dazu kommt, dass sich der Aufwand bei dem Gericht in Grenzen hält, aber das Ergebnis trotzdem ein kleiner Hingucker ist.

 

Gemüse-Bacon-Ring
Print
Zutaten
  1. - 2 - 3 Packungen Bacon
  2. - 3 Eier
  3. - 500 g Zucchini
  4. - 400 g Karotten
  5. - 1 - 2 TL Guarkernmehl
  6. - 50 g Reibekäse
  7. - Gugelhupfform
Zubereitung
  1. Die Zucchini und die Karotten waschen, und raspeln. Dann etwas salzen und 10 Minuten zur Seite stellen.
  2. Währenddessen die Gugelhupfform etwas einfetten und den Bacon eng anliegend im Kreis auslegen. So, dass die Streifen zur Mitte zeigen und in etwa auf selber Höhe sind.
  3. Die Gemüseraspel auspressen, bis kein Wasser mehr kommt. Nun die Eier und das Guarkernmehl hinzugeben und gut vermengen. Sollte es noch zu flüssig sein, einfach noch etwas Guarkernmehl hinzugeben. Nun bei Bedarf mit zusätzlich Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen.
  4. Jetzt die Gemüse-Masse gleichmäßig in der Form verteilen. Anschließend den Käse darauf verteilen und die Bacon-Stränge jeweils zur Mitte legen.
  5. Der Gemüse-Bacon-Ring kommt nun für ca. eine Stunde in den vorgeheizten Backofen, bei ca. 180°.
  6. Ich empfehle das Essen immer im Auge zu behalten. Aber wenn der Bacon und Käse knusprigbraun sind, kann die Form aus dem Backofen geholt werden.
  7. Ca. 5 Minuten warten und dann den Gugelhupf stürzen.
  8. Jetzt kann der Gemüse-Bacon-Ring serviert werden. Ich empfehle dazu einen gemischten Salat.
Notes
  1. Tipp: Wer das angegebene Gemüse nicht mag, kann es auch durch anderes austauschen. Wichtig ist dabei nur, dass es sich gut raspeln lässt
schwarzgrueneszebra http://schwarzgrueneszebra.de/
 Ich wünsche euch gutes Gelingen.

5 thoughts on “Gemüse-Bacon-Ring, lecker und lowcarb

  1. Hallöchen! Das Rezept klingt ja himmlisch! Aber eine Frage hätte ich noch: 180°C Ober- und Unterhitze oder Umluft? Das macht ja leider einen Unterschied 😉

Kommentar verfassen