Feigen-Flammkuchen mit Ziegenfrischkäse und Serrano

Zutaten für den Teig (reicht für 4 große Flammkuchen):

Zutaten pro Flammkuchen:

  • 1 – 2 grüne Feigen
  • 100 g Ziegenfrischkäse
  • 1 kleine Schalotte
  • Serrano nach Belieben
  • frische Petersilie

Zubereitung Feigen-Flammkuchen mit Ziegenfrischkäse und Serrano:

Die Eier mit dem Quark glatt rühren. Das Leinsamenmehl mit dem Kokosmehl und dem Flohsamenschalenpulver vermengen. Das Mehlgemisch unter rühren zur Eiermasse geben. Dann das Olivenöl sowie das Wasser und das Salz hinzugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten.

Den Backofen auf 200° Umluft vorheizen.

Anschließend den Teig in 4 Teile teilen und jeweils sehr dünn ausrollen. Ich empfehle dazu eine Silikonmatte als Unterlage zu nehmen. Falls der Teig am Nudelholz klebt, einfach mit etwas Guarkernmehl oder Ähnlichem bemehlen.

Wenn der Flammkuchenteig dünn ausgerollt ist, mit Ziegenfrischkäse bestreichen. Die Schalotte schälen, in dünne Ringe schneiden und auf dem Flammkuchen verteilen. Den Serranno ebenfalls darauf verteilen.

Nun wird der Flammkuchen für ca. 15 – 20 Minuten im Backofen gebacken. Währenddessen die Feigen in ca. 2 – 3 mm dicke Scheiben schneiden und die Perersilie klein hacken.

Die Teigfladen aus dem Backofen holen, mit den Feigenscheiben belegen und mit Petersilie bestreuen.

Nun ist der Feigen-Flammkuchen fertig und sollte sofort genossen werden.

Mein Tipp: Falls euch die Feigen zuviel Kohlenhydrate haben, könnt ihr auch rote Johannisbeeren wie in diesem Rezept verweden.

One thought on “Feigen-Flammkuchen mit Ziegenfrischkäse und Serrano

Kommentar verfassen