Vegane Kaffee-Brownies

Da war ich diese Woche in Backlaune und ich hatte einfach keine Eier mehr im Haus. Also hab ich beschlossen, dass ich die einfach mal wieder weg lasse. So sind meine veganen Kaffee-Brownies entstanden. Aufgefallen ist das meinen Testessern nicht. Sie wussten nur dass sie wie immer low carb sind. Der besondere Kick an den Brownies ist, dass sie einen angenehm herben Geschmack haben und daru nicht zu süß sind.

Zuaten:

Zubereitung vegane Kaffee-Brownies:

Die gemahlenen Chia-Samen oder -Mehl als Ei-Ersatz mit dem Xucker und dem Wasser mischen. Alles gut mit der Küchenmaschine rühren lassen. Währendessen das Mandelmehl mit dem Natron und dem Kakaopulver mischen.

Für einen stärkeren Kaffeegeschmack kommen nur 30 g Kakao in den Teig. Für einen leicht herben Kaffeegeschmack kommen 50 g in den Kuchen.

Das Mehlgemsich zur Chia-Xucker-Masse geben und weiterrühren. Dann den Kaffee hinzugeben. Die Kakaobutter (oder pflanzliche Fett) schmelzen und ebenfalls zum Brownie-Teig geben.

Wenn alles gut verrührt ist, wird eine Auflaufform oder ein kleines Blech mit Backpapier ausgelegt. Dann den Teig darauf verteilen.

Nun für ca. 30 – 40 Minuten in den vorgeheizten Backofen, bei 180°,  geben. Ab und an den Stäbchen-Test machen.

Anschließend die veganen Kaffee-Brownies abkühlen lassen.

Die low carb Schokolade über dem heißen Wasserbad schmelzen und über den Brownies verteilen. Ich habe hier zum Beispiel meine selbstgemachte Nussschokolade „aufgeklekst“. Die Schokolade abkühlen lassen und dann in kleine Stücke schneiden.

Wer die Schokolade nicht selber machen will kann natürlich auch die Schokodrops von Xucker nehmen.

Ich wünsche viel Spaß.

Kommentar verfassen