Zwetschgenkuchen mit Kokosstreusel

Der Herbst bringt nun wieder ein paar Früchte, wie zum Beispiel Zwetschgen, mit die man gut zu Blechkuchen verarbeiten kann. Damit es aber nicht immer gleich schmeckt habe ich eine neue Version von einem Klassiker gemacht, den Zwetschgenkuchen mit Kokosstreusel.

Zutaten Boden:

Zutaten Belag:

  • 1 kg Zwetschgen
  • 2 EL Xucker
  • 1 EL Zimt

Zutaten Streusel:

Zubereitung Zwetschgenkuchen mit Kokosstreusel:

Die Zwetschgen waschen und entkernen. Dann erstmal zur Seite stellen.

Den Xucker mit den Eiern verrühren und das Öl sowie das Salz hinzugeben. Das Kokosmehl mit dem Eiweißpulver und dem Backpulver mischen und langsam zur Eier-Masse geben.

Alles zu einem gleichmäßigen Teig kneten und nach und nach die Milch beigeben.

Wenn ein zäher Teig entstanden ist, alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen.

Für den Belag den Xucker und den Zimt vermengen und gleichmäßig auf der Teig-Decke verteilen. Die Zwetschen der Reihe nach auf den Teig legen und dabei etwas andrücken. Das wird wiederholt bis das Blech voll ist.

Anschließend die Streusel vorbereiten. Dazu die Kokosraspeln mit dem Xucker und dem Kokosmehl vermengen und die weiche Butter hinzugeben. Alles gut verkneten damit Brösel entstehen.

Die Kokosstreusel auf dem rohen Kuchen verteilen.

Das Blech in den vorgeheizten Backofen geben und bei ca. 180°c backen.

Ich empfehle den Kuchen auf einer der unteren Schienen zu backen, da die Kokosraspeln schnell braun werden.

Nach ca. einer halben Stunde ist der Zwetschgenkuchen mit Kokosstreusel fertig und kann nach dem Abkühlen genossen werden.

 

 

 

Merken

2 thoughts on “Zwetschgenkuchen mit Kokosstreusel

  1. Hab ihn nachgebacken und finde ihn meeeeeeeeeeega lecker :). Statt dem Blech hab ich eine übliche Brownieform genommen, ist alles super geworden :D.

Kommentar verfassen