Leckere Weißkohllasagne, einfach und gesund

Die Weißkohllasagne ist eines meiner Lieblingsrezepte. Sie schmeckt unheimlich gut, hat weniger Kalorien als das italienische Original und hat dazu auch noch weniger Kohlenhydrate.

Zutaten für 5 – 6 Portionen:

– 800 g gegarte Weißkohlblätter ohne Strunk
– 500 g Hackfleisch
– 200 g Cherrytomaten
– 800 g geschälte Tomaten (Dose)
– 500 g passierte Tomaten
– 1 rote Paprika
– 1 mittelgroße Karotte
– 1 kleine Zwiebel
– Oregano, Basilikum, Knoblauch Salz und Pfeffer
– 150 g geriebener Käse
– Etwas Olivenöl für die Pfanne
– Bei Bedarf eine Chilischote
– 50 g Butter
– 250 ml Sahne oder Milch
– Muskatnuss nach Geschmack
 

Zubereitung der Weißkohllasagne:

Eine Pfanne erhitzen und das Öl dazu geben. Die Zwiebeln schälen, in kleine Stücke schneiden und glasig andünsten. Dann das Hackfleisch in die Pfanne geben und mit Salz/Pfeffer gut würzen. Von allen Seiten gut anbraten. Währendessen die Chili in Scheiben schneiden und dazu geben. Gut umrühren und die geschälten Tomaten hinzugeben. Mit Oregano, Knoblauch und Balsilikum würzen und köcheln lassen.
 

Die Paprika, Cherrytomaten und die Karotte klein schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben. Gut umrühren und zum Schluss noch die passierten Tomaten dazu geben. Die Soße abschmecken und den Herd auf kleine Hitze stellen.

Eine ausreichende Auflaufform zur Hand nehmen und den Boden mit Weißkohlblättern auslegen. (Für eine schöne Lasagne empfehle ich die großen Blätter ohne den dicken Strunk zu verwenden.) Wenn der Boden belegt ist, folgt die hälfte der Hackfleischsoße. Darauf wird wieder eine Schicht Weißkohl gelegt, dann wieder die Hackfleischsoße und dann wieder der Weißkohl.

Nun kommt die Bechamelsoße. Dazu wird in einem kleinen Topf die Butter geschmolzen und die Milch hinzugegeben. Alles auf mittlerer Stufe erhitzen und das Guarkernmehl schnell und gleichmäßig unterrühren. Wenn alles eine homogene und leicht dickflüssige Masse ist, mit Salz und Muskatnuss würzen. Die Bechamelsoße gleichmäßig über die obere Schicht der Lasagne geben und verteilen. Zum Schluss folgt der Käse. Dieser wird als letzte Schicht darüber gestreut.

Ich streue dann noch etwas Oregano, Salz und Pfeffer darüber.

Die Lasagne muss nun noch für ca. eine halbe Stunde in den vorgeheizten Backofen bei 180°c.Wenn der Käse schön zerlaufen und eine leckere Kruste hat ist die Weißkohllasagne fertig.

Ich kann das Rezept übrigens auch sehr empfehlen, wenn ihr nicht mehr wisst was ihr aus dem restlichen Kohl machen sollt, wenn ihr zum Beispiel schon Krautwickel bzw. Kohlrouladen gekocht habt.

Merken

4 thoughts on “Leckere Weißkohllasagne, einfach und gesund

Kommentar verfassen